Appsolut reisetauglich – Polarsteps

Appsolut reisetauglich – Polarsteps

Es ist mal wieder an der Zeit in der Reihe „Appsolut reisetauglich“ eine App für’s Smartphone vorzustellen. Ich bin ja ein Freund von Dingen die das Leben leichter machen und freue mich über so Sachen wie die von Google Assistant automatisch aus meinen Bildern zusammengeschusterten Reisealben. Leider muss ich mein Reisetagebuch immer noch selber schreiben und alle Stationen im Kopf behalten, hier setzt die heutige Reise-App PolarSteps an.

PolarSteps

Reisebildschirm der PolarSteps App mit Tracking der Reise

PolarSteps ist eine Reise-Tracker App, die unterwegs automatisch die Stationen deiner Reise speichert und dir nachher eine schöne Übersicht der Strecke anzeigt. Gleichzeitig ist die App so etwas wie ein Instagram-artiges Social Network für Reisende. Du kannst anderen Reisenden folgen, dir ihre Stationen anschauen und selbst von anderen „verfolgt“ werden.

So kannst du zum Beispiel Familie und Freunde daheim auf dem Laufenden halten. Damit will die PolarSteps so etwas wie das ideale digitale Reisetagebuch sein. Dazu legst du einfach eine Reise mit Start und End-Datum an und PolarSteps beginnt automatisch damit die Reise in der App aufzuzeichnen. Du musst dann theoretisch nur am Ende jedes Tages kurz ein paar Sätze zum Tag schreiben. Noch ein paar Bilder hochladen und fertig ist der Reisebericht.

leichte Probleme

Countdown zur nächsten Reise in PolarSteps

Soweit zumindest die Theorie, in der Praxis gibt es noch ein paar Stolperfallen. So funktioniert das Tracking noch nicht zu 100 Prozent. Manchmal wird man vom Standard-Tracking an komplett wilde Orte gesetzt die man noch nie besucht hat. Das Ganze lässt sich etwas optimieren indem man auf den Akku-unfreundlicheren GPS-Modus umschaltet. Dann ist allerdings auch das Versprechen der 4% Akkuverbrauch pro Tag hinfällig, die der Entwickler angibt.

Leider musst du die Texte für jeden Tag manuell hinzufügen. PolarSteps wird keine Informationen zu den Sehenswürdigkeiten zum Beispiel aus der wikipedia einfließen lassen. Das Hinzufügen von Reisen funktioniert auch nur mit der Live-Variante wirklich bequem. Wer im Nachhinein eine Reise dokumentieren und im System eintragen will, muss einen ganzen Wust an Dialogen überstehen, bevor die Reise richtig eingetragen ist.

Der Sinn hinter allem – das Travelbook

Aus den Bildern und Tagebuch einträgen der Reise wird dank PolarSteps ein schönes Souvenir.

Da bleibt die Frage – wozu das Alles? Ein Tagebuch schreibe ich doch per Hand mal eben schnell auf und die Fotos packen Google und Apple gleichermaßen in schöne Alben.

Der Clou von PolarSteps ist ein Anderer, am Ende deiner Reise kannst du dir von der App ein sogenanntes Travelbook erstellen lassen. Das ist ein aufgemotztes Fotobuch, das sämtliche Details deiner Reise schön aufbereitet präsentiert.

Vorschau des Travelbook genannten Reise Tagebuchs

Deine mühsam geschriebenen Tagebucheinträge werden mit den Bildern und den Positionsdaten kombiniert und ergeben dann eine komplette Reisedokumentation in Buchform.

Dazu fummelt sich PolarSteps die jeweils aktuellen Wetterdaten zu all deinen Stationen aus der Datenbank und fügt diese an passender Stelle ins Buch ein.

Über diese Travelbooks verdient der Entwickler der App dann sein eigentliches Geld. Dementsprechend sind die leider auch verhältnismäßig teuer, für ein Travelbook mit 24 Seiten zahlst du beispielsweise 30€ + Versand.

Fazit

Die aufgemotzten Reisetagebücher aus der PolarSteps App sind eine mega-coole Idee die leider ihren Preis hat. Als Souvenir von der Reise eignet sich so ein Buch aber halt prima. Außerdem spart man sich längliche Layout-Sessions nach der Reise. Dafür lässt die Anpassbarkeit etwas zu wünschen übrig.

Weitere Eckdaten zu Sehenswürdigkeiten wären zum Beispiel eine wünschenswerte Ergänzung zu den Fotos und Tagebuchtexten. Die Möglichkeit Andere an seiner Reise teilhaben zu lassen, erspart dann womöglich sogar das Aufsetzen eines separaten Reiseblogs.

Für die großartige Idee des kombinierten Fotobuch, Instagramm, Reisetagebuchs bekommt PolarSteps, wie ich finde zu Recht, den Stempel Appsolut reisetauglich.

Aktuell gibt es eine Early-Bird/Adopter-Aktion, auf jedes Travelbook bekommst du mit dem Rabattcode EARLY10 10 Euro Rabatt.

Weitere Informationen zur PolarSteps App findest du auch auf der PolarSteps Website.

16 Gedanken zu „Appsolut reisetauglich – Polarsteps

  1. Hallo,
    ich hätte eine Frage zur App. Die Möglichkeiten, ein Reisetagebuch mit Bildern zu führen, finde ich super. Was ich nicht ganz verstehe ist das Tracking. Werden die besuchten Orte grundsätzlich nur mit Geraden verbunden und es entsteht kein Streckenverlauf, so wie ich die Route tatsächlich gefahren bin. (Alle Berechtigungen der App sowie optimale Akkunutzung habe ich eingestellt) aber trotz diverser Versuche bleibt es bei der Verbindung von Step zu Step mit einer geraden Verbindungslinie. Mache ich etwas falsch oder muss ich zusätzlich noch einen GPS Tracker nutzen, wenn ich den Straßenverlauf nachvollziehen möchte?
    Ich habe mich schon an Polarsteps selbst gewendet, aber die haben mein Problem nicht verstanden. Wäre super, wenn Sie mir helfen könnten.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Monika Heger

    1. Hallo Monika,

      ich fürchte für deinen Einsatzzweck ist die App nicht geeignet. Das Tracking bei Polarsteps findet wirklich nur zwischen den einzelnen Orten deiner Reise statt. Ein vollkommenes Tracking entlang deiner kompletten Route inkl. Straßenzüge gibt es meines Wissens nach dort nicht. Das würde vermtl. zu viel Energie verbrauchen und damit demZiel deine Stationen über den ganzen Tag hinweg aufzuzeichnen im Weg stehen. So geht mir das zumindest immer wenn ich einen genauen Tracker wie z.B. Adidas Running verwende um beim Wandern die Strecke zu tracken, nach ein paar Stunden ist dann schon der Akku leer. Eine Alternative wäre evtl. FindPenguins, aber ich vermute die sind ähnlich ungenau, das konnte ich noch nicht testen, steht aber schon auf meiner ToDo Liste.

  2. Hallo,
    Ich hatte das Reiseende nicht angegeben. Als ich nun nach 4 Wochen meine Berichte ansehen wollte, waren von ca. 88 Steps nur noch 4 vorhanden.
    Wie komme ich wieder an alle Steps?

  3. Polarsteps hat eine Strecke eingegeben, die ich nicht gefahren bin (Strecke wurde vorab eingezeichnet). nun stört mich das sehr. Wie kann ich die Linie löschen? GPS hatte ich eingeschaltet und die tatsächliche Route wurde auch zusätzlich aufgezeichnet. Gruß Berit

    1. Du kannst zuviel aufgezeichnete Schritte entweder im „Schritt bearbeiten“ Modus löschen (ganz unten müsste da Step löschen stehen). Oder aus der Liste der Vorschläge entfernen, dazu nutzt du den kleinen roten Mülleimer der in der Vorschlags-Liste auftaucht. Wenn du falsche Stationen nur bearbeiten möchtest kannst du in der „Schritt bearbeiten“ Ansicht oben in der Karte den Stift anklicken und kannst dann den Ort korrigieren.

  4. hallo.
    ich habe Polarsteps erst nach dem Start meiner Reise hochgeladen.
    Nun fehlt mir die erste Woche meiner Reise.
    kann ich den ersten Teil nachträglich bearbeiten?

    1. Du müsstest neue Schritt erstellen können, indem du direkt hinter dem kleinen Haus-Icon den +-Button drückst und in der aufploppenden Liste ganz nach unten scrollst. Dort taucht dann die Option auf „Einen anderen Ort hinzufügen“ damit kannst du dann die fehlenden Schritte erstellen.

  5. Hallo Flueddi,
    Ich bin auch ganz neu dabei, meine Frage richtet sich an die „follower“ und die „views“ in der Statistik.
    Follower sind die Freunde denen ich den Geheimlink versendet habe u n d die im Anschluss die App selber runtergeladen haben und mir eine Anfrage gesendet haben? Ist das richtig?

    Ausserdem kann man die Reise aber auch nur über den verschickten link ohne App angucken. Dann ist man kein follower. Richtig?

    Die „views“ in der Statistik – was wird hier gezählt?
    Kann ich irgendwie sehen, wer meinen Reisebericht angesehen hat (also von denen, denen ich einen Geheimlink geschickt habe) ähnlich wie bei WhatsApp im Status.
    Viele laden sich die App eben nicht runter.

    Vielleicht kennst du dich da besser aus als ich.

    1. Hallo Ulla,

      zu deinem Konto kommt man normalerweise über polarsteps.com/deinUsername.
      Follower sind dann alle Leute die ein Polarsteps-Konto haben und bei deinem Account auf Follow geklickt haben, das müssen nicht zwangsläufig nur Freunde und Familie sein.

      Der Geheimlink kommt dann ins Spiel wenn du eine Reise teilst, z.B. eine private Reise die du nicht für Follower oder die Öffentlichkeit sichbar gemacht hast und nun mit bestimmten Personen teilen möchtest.

      Deine Reisen kann man sich dann über den geheimen Link anschauen.

      Was die Statistik angeht, kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Da müsstest du dich an den Polarsteps Support wenden.

  6. Hi, ich habe die App leider viel zu spät entdeckt will aber nun ale Reisen eintragen dass sie auch in der Statistik erscheinen. Wie geht das?

    1. Gute Frage, wenn ich mich nicht vertue musst du dazu eine Reise anlegen und dann für jedes Land einen Step hinzufügen, du kannst dann im Step selbst den Ort des Steps bearbeiten und den Marker auf das gewünschte Land ziehen. Das könnte theoretisch funktionieren um die Statistik zu füllen.

  7. Bei mir tauchen dauernd Flüge auf, die ich nicht gemacht habe. Die Linien habe entfernen können, damit aber leider auch den Startpunkt der Reise. Kann ich den wiederherstellen?

  8. Hallo, ich wollte nachträglich eine ältere Reise nachtragen. Habe Ort, Monat und das Jahr eingetragen und musste leider die weiter Bearbeitung verschieben (Kinder🤷🏼‍♀️). Bin dann eine ganze Weile nicht mehr dazu gekommen/ vergessen in Polarsteps meine Reise nachzutragen.
    Jetzt lässt sich diese eingetragene unvollständige Reise nicht öffnen und diese Reise neu eintragen ist auch nicht möglich, da die Reisezeit blockiert ist.
    Was soll oder kann ich jetzt machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert