Durchsuchen nach
Schlagwort: Reise

Die 7 besten Apps für die Japan Reise

Die 7 besten Apps für die Japan Reise

Zwischen Einreisebestimmungen, komplexen Benimmregeln und kulturellen Gepflogenheiten kann man in Japan schnell den Überblick verlieren, von den unbekannten Schriftzeichen und der Sprache mal ganz abgesehen. Schnell tauchen dann Fragen auf wie „Wieviel Guthaben habe ich eigentlich noch auf meiner Fahrkarte?“, „Wie komme ich schnell von Tokyo nach Osaka?“ und überhaupt: „Was zur Hölle steht eigentlich auf diesem Schild?“. Damit du im nächsten Urlaub nicht völlig verzweifelst, habe ich dir hier die besten 7 Apps für deine Japan Reise zusammengefasst. Suica…

Weiterlesen Weiterlesen

Günstige Währungsumrechnung auf Reisen mit Wise – Appsolut reisetauglich

Günstige Währungsumrechnung auf Reisen mit Wise – Appsolut reisetauglich

Dauernd unterwegs zu sein, schlägt sich auf dem Konto nieder – Gebühren, Gebühren, Gebühren. Die Gebühren die für Kreditkarten zu bezahlen sind unterscheiden sich drastisch. Je nach In- und Auslands-Nutzung können die schonmal sehr hoch ausfallen. Ich möchte euch heute die Bank App Wise vorstellen, die euch günstige Konditionen für das Bezahlen im Ausland und die Währungsumrechnung auf Reisen bietet. Ich selbst habe die Wise App leider erst nach meiner Asien-Reise 2018 kennengelernt, nutze Sie aber seitdem für jede Auslandsreise…

Weiterlesen Weiterlesen

Takayama – Von Showa, Sake und Pachinko

Takayama – Von Showa, Sake und Pachinko

Gestern abend bin ich hier in Takayama angekommen. Mein Hostel liegt direkt am Bahnhof, so dass ich zum Glück nicht lange laufen musste und direkt ins Bett fallen konnte. Gut ausgeruht habe ich heute ein altes Viertel mit mehreren Sake Brauereien besucht und war am Nachmittag im Takayama Showa-Museum, das die Gadgets und die Kultur der 50er Jahre wieder aufleben lässt. Brauereiviertel Morgens nach dem Frühstück habe ich mich das erste Mal in die Innenstadt von Takayama begeben. Die Stadt…

Weiterlesen Weiterlesen

What does the Inari say – Kinkaku-ji und Fushimi Inari Taisha

What does the Inari say – Kinkaku-ji und Fushimi Inari Taisha

Ah, endlich wieder Sonnenschein, das trifft sich gut, denn heute war ich beim Fushimi Inari Taisha. Der wird euch wahrscheinlich von vielen Instagram Bildern bekannt sein, es ist dieser Schrein mit den vielen roten Toren. Doch bevor es heute dorthin ging, stand ein Besuch beim goldenen Pavillion im Nordwesten Kyotos an. Den Fushimi Inari mit seinen roten Toren wollte ich mir für den Sonnenuntergang und die goldene Stunde aufsparen. Also fuhr ich erstmal mit dem Bus zum Kinkaku-ji, so heißt…

Weiterlesen Weiterlesen

Miyajima – Insel der Rehe und roten Tore

Miyajima – Insel der Rehe und roten Tore

Heute nachmittag ging’s mit der Fähre nach Miyajima, einer kleinen vorgelagerten Insel in der Nähe von Hiroshima. Vom Peace-Memorial-Park aus braucht man für die Überfahrt ca. 45 Minuten. Dabei haben die Japaner eine strikte Organisation und selbst für den Automaten einen Rentner abgestellt. Der erklärt den verdutzten Ausländern wie es funktioniert. Das ist natürlich nett gemeint, war für mich aber etwas verwirrend. Beim Tempo des alten Herren konnte ich nichtmal die Bildschirme lesen, um zu erfahren was ich da grad…

Weiterlesen Weiterlesen

Lost in Translation – Kreuz und Quer durch Hiroshima

Lost in Translation – Kreuz und Quer durch Hiroshima

Gestern abend um 23:00 bin ich in Japan am Airport Hiroshima gelandet und mit dem Bus in Richtung City gestartet. Das Hostel Mallika* in dem ich untergekommen bin, schließt normalerweise bereits um 20:00 Uhr seinen Check-In, man hat mir aber netterweise den Türcode und die Checkin-Formulare an die Tür geklebt. So konnte ich auch um 23:00 noch ins Hostel kommen. Die Preise pro Nacht sind hier erstaunlicherweise im Vergleich zu Deutschland immer noch sehr vernünftig und die Ausstattung üppig.

Im Zug nach Phnom Penh – Klappe die erste

Im Zug nach Phnom Penh – Klappe die erste

Mein Fahrer erwähnte gestern stolz, dass in Kambodscha mittlerweile wieder Züge fahren. Also entschloss ich mich den Weg nach Phnom Penh auf Schienen zurückzulegen. Anscheinend fahren die Züge aber lediglich am Wochenende und an Feiertagen. Glücklicherweise ist heute ein nationaler Feiertag und es fährt morgens ein einziger Zug von Kampot in Richtung Phnom Penh, der Hauptstadt von Kambodscha. Das heißt mal wieder früh aufstehen, denn ich habe keine Ahnung wie lange ich vom Hostel bis zum Bahnhof brauche. Um 8:30…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonder-Zug nach Bangkok – Von Laos nach Thailand

Sonder-Zug nach Bangkok – Von Laos nach Thailand

Ein Tag später. Heute ist es soweit. Bangkok ich komme. Heute Abend gegen 20:00 startet der Nacht-Zug nach Bangkok in Thailand von der Grenzstation in Laos. Per Jumbo-Tuk-tuk geht es um 17:00 in Vientiane los. Mit ein paar netten, aber nicht sehr gesprächigen Asiaten sitze ich nun im selben Boot bzw. Tuk-tuk auf dem Weg zum Bahnhof. Grenzbahnhof Dongphosy Eine Stunde dauert die Fahrt, raus aus Vientiane zum Grenzbahnhof Dongphosy Station. Dort angekommen heißt es erstmal warten, bis eine weitere Stunde…

Weiterlesen Weiterlesen

Something old, something new – Hauptstadt Vientiane

Something old, something new – Hauptstadt Vientiane

Mit dem gestrigen Schmiede-Workshop endete auch meine Zeit in Luang Prabang. Heute ging es weiter in die angeblich langweiligste Hauptstadt in ganz Südostasien, nach Vientiane. Anders als Luang Prabang ist Vientiane tatsächlich eine Großstadt, auch wenn es sich nicht so anfühlt. Ich landete gegen 14:00 am Vientiane Airport und fuhr diesmal mit dem Taxi zum Hostel, das heißt ich wollte mit dem Taxi zum Hostel fahren. Leider kannte der Taxifahrer die Straße die ich ihm genannt hatte, überhaupt nicht. Er…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem EasyRider nach Hue

Mit dem EasyRider nach Hue

Seit mittlerweile vier Tagen bin ich nun in Hoi An, Zeit für was Neues. Nächste Station auf dem Weg in den Norden ist Hue, eine kleine Stadt mit einem alten Kaiserpalast und der Imperial City, ebenfalls Weltkulturerbestätte. Viele der anderen Gäste im Hostel haben mir die EasyRider Tour nach Hue empfohlen, dabei geht es auf dem Rücksitz eines Motorrads über den berühmten Hai Van Pass. Gefahren wird man von einem erfahrenen Biker der seine Maschine beherrscht und für Sicherheit sorgt,…

Weiterlesen Weiterlesen