Welche Technik nehme ich mit? – Packliste Technik

Welche Technik nehme ich mit? – Packliste Technik

Nachdem ich bereits in einem früheren Beitrag meine Packliste für Südostasien auseinander genommen habe, möchte ich heute näher auf die Technik eingehen. Um die Eindrücke der Reise entsprechend rüberzubringen, verwenden viele Reiseblogger einen ganzen Haufen davon.

Ich versuche mich allerdings auf das Wesentliche zu beschränken und hatte deshalb für die drei Monate Asien ein kleines Paket geschnürt. Bei Reisen innerhalb Europas packe ich aber auch gerne das große Besteck ein. Ich möchte euch heute beide Optionen vorstellen und kurz berichten warum die jeweils so aussehen und was ich mittlerweile ändern würde.

Das kleine Besteck

Fangen wir mir der kleineren Variante an, die eignet sich super, wenn man längere Zeit mit wenig Gewicht unterwegs sein und trotzdem gute Fotos und Videos machen will. Dafür verzichte ich auf schwere Stative und die DSLR mit Wechselobjektiv und nehme stattdessen eine gute Kompakte mit, dank Adaptern muss ich dabei nicht auf Filter fürs Objektiv verzichten. Als Actioncam kommt meine GoPro Session mit, die ist nochmals kleiner als die normalen GoPros und spart damit extra Platz.

Theorie und …

Neben dem Aufnahme-Equipment muss natürlich auch die Bearbeitung von Videos und Fotos irgendwo stattfinden. Dafür ist im kleinen Technikset eine Kombination aus Android-Tablet mit Tastatur und der WD MyPassport pro wireless zuständig. Das Tablet ist mit Videoschnitt-App und Lightroom mobile ausgerüstet, um Bilder am Abend schnell in die Adobe Cloud zu packen und am Tablet zu bearbeiten. Die große Powerbank mit 20.000mAh ist dabei gleichzeitig Ladestation und Backupstrom für die Technik.

…Praxis

Packliste Technik - kleines Besteck
Das kleine Besteck

Soweit zumindest die Theorie, in der Praxis hat sich relativ schnell herausgestellt, dass mein Tablet die WLAN-Festplatte nicht als Netzwerk-Storage einbinden konnte. Abgesehen von den Daten des Tablets wollte es lediglich Daten aus der Google Cloud akzeptieren. Das führte dann zum irrwitzigen Workaround erstmal alle Videodaten zu Google Drive hochzuladen, um sie dann mit dem Video-Editor wieder herunterzuladen. Die Festplatte hatte zwar die Möglichkeit des automatischen Uploads zu diversen Cloud-Anbietern, allerdings steckte die Intelligenz dieser Lösung in der Smartphone-App, welches daher die ganze Zeit verbunden sein musste. Aufgrund des limitierenden Hotel Wifi hatte sich die Idee der regelmäßigen Video-Updates so sehr schnell erledigt. Bei zukünftigen Reisen werde ich daher wohl wieder das MacBook einpacken.

Somit sieht die kleine Technik Packliste bei mir in Zukunft wie folgt aus:

  1. Smartphone – Samsung Galaxy S7*
  2. Kamera – Sony RX100 III*
  3. Actioncam – GoPro Hero5 Session*
  4. Stativ – Cullman Magnesit Copter* Jobi Gorillapod*
  5. SD-Karte – 64GB Sandisk extreme pro* + 64GB microSD Sandisk extreme Pro*
  6. Filter – GOBE ND-Filterset ND1000, ND64, ND8 52mm* + Neewer Polfilter 52mm*
  7. Adapter – CarrySpeed MagFilter magnetischer FilterAdapter*
  8. Storage – WesternDigital Elements 2TB* (als Backup)
  9. Mounts – Rollei Actioncam Accessory Pack Sports
  10. Power – Powerbank 20.000 8.000mAh*
  11. Tablet – Google Pixel C + Tastatur
  12. Rechner – MacBook Pro*(Blogposts, Foto/Video Editing)
  13. Kopfhörer – Anker Soundbuds*

Das große Besteck

Packliste Technik - großes Besteck
Das große Besteck

Auf großen Reisen mit dem Flieger hilft natürlich wenig Gepäck enorm weiter. Was aber wenn ich innerhalb Europas nur ein paar Tage/Wochen unterwegs bin und dabei die Vorteile meiner DSLR mit richtigem Stativ auskosten will? Dafür kommt dann das große Technikpaket zum Einsatz, das übrigens wunderbar in einem gepackten Fotorucksack bereitsteht.

Die größere Technik Packliste umfasst dann Folgendes:

  1. Smartphone – Samsung Galaxy S7*
  2. Laptop – Apple MacBook Pro 13″*
  3. Kamera – Canon EOS 60D* + Tamron Travelzoom 16-300mm f/3.5-6.3*
  4. Actioncam – GoPro Hero 5 Session* + Mountingadapter
  5. Stativ – Rollei C6i*
  6. Storage – WD Elements 2TB*
  7. Filter – GOBI Filterset 67mm(ND8/64/1000, Verlaufsfilter, Pol-Filter, etc.)*
  8. SD-Karte – 64GB Sandisk extreme pro* + 64GB microSD Sandisk extreme Pro*
  9. Power – Powerbank 20.000mAh*
  10. Kopfhörer – Sony WH-1000X M3*

Das Ganze ist zwar um Längen schwerer und größer, bietet mir im Foto und Video-Bereich allerdings auch viel mehr Spielraum. Trotz allem steht beim Urlaub natürlich der Spaß im Vordergrund, daher kommt die Technik auch nur dann zum Einsatz wenn ich Lust darauf habe. Eine Mavic Air* kommt bei mir eigentlich nur im Urlaub zum Einsatz und wird deshalb bei Bedarf einfach gemietet.

Hinweis zu Werbelinks: Mit einem Sternchen(*) markierte Links sind sog. Affiliate- bzw. Werbelinks. Wenn du auf einen solchen Link klickst und bei dem verlinkten Unternehmen etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Das Produkt wird dadurch für dich nicht teurer. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, klicke hier

Die Kommentare sind geschloßen.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung