Essen in Vietnam: 5 Spezialitäten die du unbedingt probieren solltest

Essen in Vietnam: 5 Spezialitäten die du unbedingt probieren solltest

Wer Vietnam bereist hat wird eines in Deutschland ganz besonders vermissen, die leichte und leckere vietnamesische Küche. Kulinarisch vermischt sich in Vietnam die traditionelle asiatische Küche mit Einflüssen der Französischen zu einem unglaublich leckeren Ergebnis. Ein Land und seine Kultur kann man auch wunderbar durch sein Essen kennen lernen. Wenn ihr nach Vietnam reist, solltet ihr deshalb unbedingt diese 5 Spezialitäten probieren.

5 – Chả giò

Essen aus Vietnam das du probieren solltest - Platz 5  - Frühlingsrollen
Frühlingsrollen – Bild: Jakub Kapusnak für rawpixel.com

Eines der im Westen wohl bekanntesten asiatischen Gerichte ist die Frühlingsrolle, auch Chả giò genannt. In Vietnam werden die Frühlingsrollen in Reispapier gewickelt und nur vergleichsweise kurz frittiert, bevor sie mit Fischsoße serviert werden. Dabei besteht die Füllung meist aus Hackfleisch und viel Gemüse wie z.B. Koriander, Karotten, Pilzen und Salat. Die Chả giò wird in Vietnam als Vorspeise gereicht. Weil es sie überall in Asien gibt und man Frühlingsrollen selbst zuhause ständig findet, hat sie es nur auf Platz 5 der Spezialitäten beim Essen aus Vietnam gebracht.

4 – Phở

Essen aus Vietnam das du probieren solltest - Platz 4 - Pho Bo
Pho – Bild: Jakub Kapusnak für rawpixel.com

Phở, die traditionelle vietnamesische Nudelsuppe, ist das Nationalgericht des südostasiatischen Landes. Phở gehört zu den absoluten Basis-Gerichten der vietnamesischen Speisekarte und wird überall im Land in Garküchen und Streetfood Buden serviert. Ursprünglich aus dem Norden Vietnams, wurde Phở auch schnell im Süden eingeführt und wird dort mit einem ganz eigenen Charakter zubereitet. Es lohnt sich also die verschiedenen Varianten in Nord- und Südvietnam mindestens einmal zu probieren. Phở basiert auf einer würzigen Brühe, zu der frische Kräuter, Reisnudeln und Gemüse, sowie Rindfleisch (Phở bò) oder Hähnchenfleisch(Phở ga) hinzugefügt werden. Gegessen wird das Ganze übrigens indem man die festen Bestandteile mit Stäbchen auf einem Löffel platziert und sich den Löffel mit der leckeren Kombination aus Zutaten in den Mund schiebt. Das habe ich auch erst erfahren, als ich beim Essen bereits den halben Tisch mit Suppe bekleckert hatte 😉

3 – Cà phê sua

Platz 3 - Ca Phe sua
Ca Phe sua – Bild: vinden für Pixabay

Die Vietnamesen trinken ihren Kaffee am liebsten stark und süß. Der vietnamesische Cà phê sua wird aus grob gemahlenen Bohnen gekocht. Dabei werden ganze drei Teelöffel pro Tasse Kaffee verwendet, die in einem Metallfilter komprimiert und mit kochendem Wasser aufgegossen werden. Zum langsam durch den Filter rinnenden Kaffee gesellt sich im Glas noch gezuckerte Kondensmilch, die dem Kaffee eine angenehme Süße verleiht. Damit erinnert der Cà phê sua ein wenig an den kanarischen Café leche leche. Der so gebrühte Kaffee wird auch gerne auf Eis getrunken und heißt dann Cà phê sua da (da = Eis). Eine andere Variante des vietnamesischen Kaffee ist der Cà phê trúng, der mit aufgeschlagenem Ei statt Milchschaum serviert wird.

2 – Banh mi

Essen aus Vietnam das du probieren solltest - Platz 2 - Banh Mi
Banh Mi – Bild: Jakub Kapusnak für rawpixel.com

Eines der beliebtesten kulinarischen Überbleibsel der französischen Kolonialherrschaft ist das Banh Mi.

Viel frischer Salat, eingelegte Karotten, kross gebratenes Fleisch und Pastete bilden die Basis dieses beliebten vietnamesischen Streetfoods. Einige halten das Banh Mi sogar für das beste Sandwich der Welt. Kein Wunder, dass es mittlerweile nicht nur das beliebteste vietnamesische Streetfood ist, sondern auch seinen Siegeszug um die Welt angetreten hat. Beim Banh Mi gibt es alle möglichen Variationen, darunter auch so abgedrehte Varianten wie Pommes und Ei. Während die Vietnamesen keinen Lieblingsladen für ihr Banh Mi haben, hat sich zumindest für Hanoi ein Favorit herauskristallisiert. Banh Mi 25 ist der wohl beliebteste Laden dort.

1 – Bùn Cha

Platz 1 - Bun Cha
Bùn Cha – Bild: Jakub Kapusnak für rawpixel.com

Ursprünglich aus Hanoi ist Bùn Cha ein vietnamesisches Gericht, das ihr unbedingt probieren müsst. Frisch gegrilltes Fleisch, in Form von Schweinebauch und Hackbällchen trifft beim Bùn Cha auf eingelegtes Gemüse, frische Kräuter und Reisnudeln. Dazu gibt es eine Reihe von Dips wie die vietnam-typische Fischsoße und diverse Beilagen. Das original Bùn Cha bekommt ihr dabei als Spezialität nur in Hanoi. Dort war das Gericht sogar einmal so beliebt, das ein vietnamesischer Schriftsteller von Hanoi als “Stadt im Bann des Bùn Cha” schrieb. Die vielen verschiedenen Bestandteile des Gerichts, die in einzelnen Schälchen serviert werden, machen Bùn Cha ideal um es mit Freunden gemeinsam zu genießen. Dazu noch eine kühles Hanoi Bier, und ihr habt das perfekte Gericht für einen gemütlichen Abend.

Das waren meine 5 Spezialitäten, die für mich zu einem typischen Vietnam Essen gehören. Aber erzählt doch mal, wie sehen eure kulinarischen Vietnam-Favoriten aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung